Verein

Die Bürgerinitiative wurde als Verein am 13.06.2003 auf Anregung der Bürger aus der bereits bestehenden Grundwasserkommission gegründet. Diese neue Rechtsform ermöglicht es uns, über die Mitgliederbeiträge Einnahmen zu erwirtschaften, um damit unsere Tätigkeit und verschiedenen Aktionen zu finanzieren. Die Bürgerinitiative ist damit auch rechtlich existent und handlungsfähig.

Vorstand

Nach unserer Satzung besteht der Vorstand aus 3 Personen. Zusammen mit zwei Beisitzern bildet der Vorstand den Erweiterten Vorstand. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für jeweils 3 Jahre gewählt.

Der Erweiterte Vorstand besteht zurzeit aus folgenden fünf Personen:

Abstand

Vorsitzender:

Klaus-Dieter Pruss

Email: vorstand-01@grundwasser-kaarst.de

Klaus-Dieter Pruss ist Diplom-Volkswirt und als selbständiger Unternehmensberater in Kaarst tätig. Er ist zudem auch Mitglied des Vorstandes des Fachausschusses Sanierungs- und Insolvenzberatung im Bundesverband deutscher Unternehmensberater in Bonn. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt mit seiner Familie seit 1995 in Vorst und bereits seit 1965 in Kaarst. Im Vorstand ist er für die Pressearbeit und die Vertretung in politischen Gremien rund um das Thema Grundwasser zuständig.

Abstand

1. Stellvertr. Vorsitzender:

Bernhard Burghaus

Email: vorstand-02@grundwasser-kaarst.de

Bernhard Burghaus ist seit einiger Zeit im Ruhestand. Im Beruf war er in einem Konzern als Abteilungsleiter für die Organisation von Vertrieb und Verwaltung zuständig. Er war außerdem Datenschutzbeauftragter des Konzerns. Er lebt seit 1976 in Vorst. Er ist verheiratet, hat einen Sohn und zwei Enkelkinder. Er führt seit Gründung der Bürgerinitiative die Kasse des Vereins und vertritt die Bürgerinitiative in der Kreisgrundwasserkommission. Im Übrigen ist er für technischen Fragen zuständig.
Abstand

2. Stellvertr. Vorsitzende:

Dr. Dagmar Spona

Email: vorstand-03@grundwasser-kaarst.de

Frau Dr. Spona ist Bereichsleiterin Verwaltung und Justitiarin beim Wasser- und Bodenverband der Mittleren Niers in Grefrath. Nebenberuflich ist sie als Rechtsanwältin tätig. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt seit 2000 mit ihrer Familie in Vorst und ist seit der Gründung in der Bürgerinitiative aktiv. Im Vorstand hat sie die Aufgaben der Mitgliederverwaltung und des allgemeinen Schriftverkehrs übernommen. Sie führt die Mitgliederliste und erstellt die Einladungen zu den Mitgliederversammlungen. Außerdem ist sie für Inhalt und Aktualität der Webseite zuständig.

Abstand

1. Beisitzer:

Rolf Weyers

Email: vorstand-04@grundwasser-kaarst.de

Herr Rolf Weyers ist Verwaltungsleiter bei der CBT – Caritas- Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH in Düsseldorf. Er ist seit etlichen Jahren Mitglied der UWG (Unabhängige Wählergemeinschaft Kaarst) und ist von Beginn im Vorstand der Bürgerinitiative aktiv. Seit Herbst 2010 sitzt er für die UWG im Stadtrat. Im Vorstand hat er die Aufgabe übernommen, Kontakte zur Politik herzustellen und zu pflegen.

Abstand

2. Beisitzer:

Rosa-Maria Benkel

Email: vorstand-05@grundwasser-kaarst.de

Rosa-Maria Benkel ist Architektin und im Amt für Gebäudemanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf für die Betreuung von Großprojekten verantwortlich. Sie lebt seit 1999 in Vorst, ist Gründungsmitglied der Bürgerinitiative und seit März 2007 Beisitzerin im Vorstand. Im Vorstand übernimmt sie die Prüfung und Beantwortung technischer Fragen und wechselnde Aufgaben.

Abstand

Mitgliedschaft

Unser Ziel ist es, die Stadt Kaarst bei der Lösung des Grundwasserproblems im Sinne der Bürger und der Umwelt zu unterstützen. Voraussetzung dazu ist, dass die Verwaltung und der Bürgermeister zunächst anerkennen, dass es sich bei dem Problem um ein flächendeckendes Problem handelt und nicht nur einzelne Bürger davon betroffen sind und dass auch diejenigen, die nicht unmittelbar vom Grundwasser betroffen sind, ein Interesse an der Lösung des Grundwasserproblems haben. Erst dann wird die Stadt erkennen, dass sie im Rahmen der Erhaltung der Infrastruktur gehalten ist, das Problem als eines der Stadt und nicht der einzelnen Bürger anzuerkennen und Lösungsmöglichkeiten voranzutreiben.

Dazu ist es erforderlich, dass wir von möglichst vielen Bürgern unterstützt werden. Wir möchten Sie daher auffordern, Mitglied in der Bürgerinitiative zu werden.

Sie brauchen nicht befürchten, plötzlich in zeitintensive Aktionen verwickelt zur werden. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie uns aktiv unterstützen möchten, dies ist aber nicht unbedingt erforderlich. Es reicht zunächst, wenn Sie durch Ihre Mitgliedschaft zeigen, dass Sie hinter uns stehen und uns unterstützen.

Auch der Jahresbeitrag ist tragbar und liegt bei 20 € im Jahr und pro Familie. Auch Ihre Ehegatten, Kinder und Eltern können also Mitglied werden und uns unterstützen, ohne dafür einen eigenen Beitrag zahlen zu müssen.

Jedes Mitglied verschafft uns mehr Gewicht gegenüber der Stadtverwaltung und dem Bürgermeister. Sie werden von uns im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft über den Sachstand, aktuelle Aktionen, Lösungsmöglichkeiten und alles informiert, was das Thema Grundwasser betrifft. Protokolle zu Vorstands- und Mitgliedsversammlungen können Sie jederzeit unter Downloads herunterladen.

Vereinsbeitritt

Also: Es gibt eigentlich keinen Grund, nicht der Bürgerinitiative beizutreten und, wenn Sie mit unserer Tätigkeit nicht mehr einverstanden sind, können Sie selbstverständlich jederzeit wieder austreten.

Wenn wir Sie überzeugt haben, dass es sinnvoll ist Mitglied bei uns zu werden, laden Sie sich den Aufnahmeantrag und zu Ihrer Information die Satzung herunter. Drucken Sie das Aufnahmeformular aus, füllen Sie es aus und schicken Sie es an den Verein. Gerne schicken wir Ihnen die Unterlagen zum Beitritt auch zu.

Den Vereinsbeitrag können Sie bequem durch uns einziehen lassen. Wir versichern, dass wir von der Einzugsermächtigung selbstverständlich nur solange Gebrauch machen, wie Sie Mitglied bei uns sind.

Sie erleichtern uns die Arbeit und wir sparen Geld des Vereins, wenn Sie uns auch eine Email-Adresse mitteilen, unter der wir unsere Informationen an Sie versenden können. Das können Sie auch jederzeit nachträglich per Email machen.

Comments are closed.